21. November 2018

Die passende Social Media Strategie für Unternehmen

©Fotolia-65976193

Social Media ist schon längst Teil unseres Alltags – auch in Unternehmen. Denn über Social Media Kanäle erzielen Unternehmen Bekanntheit und knüpfen Kontakte zu potenziellen und bestehenden Kunden. Nirgendwo im Internet sind sie ihrer Zielgruppe näher und können eine breitere Masse erreichen. Trotzdem fragen sich immer noch viele mittelständische und B2B-Unternehmen, ob sich der Aufwand lohnt. Wir sagen: ja. Die passende Social Media Strategie kann jedem Unternehmen einen erfolgreichen Auftritt im Internet bescheren.

Facebook, Youtube, Twitter, Instagram, XING, LinkedIn – diese Social Media Kanäle nutzen Deutsche am häufigsten. An der Spitze steht, trotz Datenskandalen, noch immer Facebook mit 97% (Quelle: So social sind deutsche Unternehmen).

Welche Plattform für welches Unternehmen?

Grundsätzlich sind Social Media Aktivitäten für Firmen inzwischen fast unverzichtbar. Daher setzten 2017 auch 73% der deutschen Unternehmen Social Media Instrumente ein (Quelle: Statista). Jedes Unternehmen kann die Vorteile von Social Media effektiv nutzen. Damit diese Bemühungen aber erfolgreich sind, gilt es, einige Punkte zu beachten. Denn noch immer glauben manche Firmen, ohne Strategie und Vorüberlegungen einfach mal drauflos posten zu können. Bleibt der erwünschte Erfolg aus, ist die Enttäuschung groß.

Die Zielgruppe bestimmen

Um die passende Social Media Strategie für Unternehmen festzulegen, sollten diese sich zunächst Gedanken über ihre Zielgruppe machen. Wollen sie Bewerber ansprechen oder ihre Endkunden erreichen? Soll B2B-Kommunikation im Vordergrund stehen oder B2C? Je genauer sie die Zielgruppen bestimmen, desto eher erreichen sie diese. Auf vielen Social Media Kanälen kann man die Zielgruppe auch nach diesen Vorgaben eingrenzen.

Die passende Social Media Strategie für Unternehmen festlegen

Die Ziele einer Social Media Strategie sind für Unternehmen vielfältig. Neben dem direkten Verkauf von Produkten und Dienstleistungen geht es vorrangig um Kunden- und Markenbildung, Service und Vertrieb. Unternehmen sollten genau festlegen, welche Ziele sie mit ihrer Social Media Kampagne erreichen wollen. Ist es ein positives Image oder die Positionierung als Spezialist? Wollen sie Botschaften transportieren oder neue Mitarbeiter rekrutieren? Sind die Ziele schriftlich festgelegt, können sie in regelmäßigen Abständen überprüft werden.

Die geeignete Social Media Plattform wählen

Zielgruppe und Strategie stehen. Jetzt beginnt die Suche nach der richtigen Plattform. Nicht jeder Social Media Kanal eignet sich für jedes Unternehmensziel. Facebook ist perfekt für den Kontakt zum Endkunden. Allerdings schränkt Facebook die Reichweite von Unternehmensposts extrem ein, so dass nicht jedes Post jeden Follower erreicht. XING und LinkedIn sprechen eher B2B-Kunden und potenzielle Bewerber an. Deshalb ist es sinnvoll, mit einen Social Media Mix verschiedene Kanäle zu bespielen. Dadurch können Unternehmen sich selbst sowie Produkte und Dienstleistungen aus unterschiedlichen Perspektiven darstellen.

Content und regelmäßiges Posten sind unerlässlich

Die Informationsflut steigt. 1,37 Milliarden Menschen nutzen täglich Facebook, 500 Millionen Instagram (socialmedia institute). Wollen B2B-Unternehmen hier nicht untergehen, müssen sie relevante Inhalte mit Mehrwert anbieten. Das sind z. B. Tipps, Ratgeber und Anleitungen, die die Expertise des Unternehmens zeigen. Auch Videos und Bilder sind wichtig für die Vermittlung der Botschaften. Social Media Manager sollten für jede Social Media Plattform den Content unterschiedlich aufbereiten. Denn erfolgreich ist eine Social Media Strategie für Unternehmen nur, wenn diese sich mit den Sozialen Medien auskennt und deren Tonalität und Stimmung in eigenen Posts einfängt und wiedergibt.

Ziele überprüfen mittels Datenanalysen

Unternehmen sollten die Statistiken der Sozialen Netzwerke regelmäßig überprüfen. So können sie genaue Erkenntnisse über den Erfolg ihrer Strategie gewinnen. Social Media Analysen zeigen die Zahlen der Klicks, Likes, Shares sowie die Reichweite an. Sie belegen eindeutig, welche Beiträge besonders gut oder schlecht angekommen sind. Deshalb sollten Unternehmen die richtigen Schlüsse aus den Statistiken ziehen und künftige Posts optimieren. Übrigens: Die Interaktionsrate ist vor allem im B2B-Bereich bedeutender als die mit einem Post erzielte Reichweite. Hier zählt Qualität vor Quantität.

Nutzen von Social Media Auftritten

Mit einer Social Media Präsenz können Unternehmen ihre Bekanntheit steigern und weitere Kontakte knüpfen. Nutzer sharen Beiträge auch in anderen Netzwerken. Durch die vermehrte Erwähnung im Internet erhält der Firmenname eine bessere Suchmaschinenbewertung und ein höheres Ranking. Verlinken User Posts und Kommentare, entsteht mehr Traffic auf die eigene Unternehmenswebseite. Von einem einzigartigen, unverfälschten Social Media Auftritt resultieren nur Vorteile für das Unternehmen.

Sie haben keine Zeit für die Pflege eines Social Media Accounts, Ihnen fehlen die richtigen Ideen oder Sie brauchen professionelle Hilfe bei der Umsetzung? Wir haben die passende Social Media Strategie für Unternehmen. Sprechen Sie uns an.

Suche
Twitter

Copyright © 2018 Fortis PR.BlogKontaktImpressumDatenschutzDEEN

Diese Webseite verwendet nur erforderliche Cookies, die für das Funktionieren der Webseite unerlässlich sind. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von diesen Cookies zu. Cookies für Analyse, Personalisierung, Werbung und von sozialen Medien werden nicht eingesetzt.

Mehr Info   Einverstanden