16. September 2014

3 Fakten über PR Agenturen

PR Agenturen sind cool

(c) grafikplusfoto

Forbes, das Magazin, gab jüngst in einem Artikel Jung-Unternehmern den Rat, sich die Kosten für teure PR Agenturen zu sparen („3 ways to get great pr without a pr budget“). Stattdessen wären sie besser daran, die PR in die eigenen Hände zu nehmen. Nun gibt es in der Tat sinnvolle Gründe, warum Unternehmen keine Agentur beschäftigen wollen. Der Artikel greift aber doch zu kurz,  wenn er betont, Agenturen kosten zu viel Geld (mindestens 600.000 Dollar im Jahr) und könnten auch nicht mehr als der Unternehmer selbst. Grund genug, einmal darüber zu sprechen, was PR Agenturen können.

PR Agenturen sind preiswert

Agenturen, die im Monat 50.000 Dollar oder Euro im Monat verlangen, gibt es. Sie sind aber weder in Amerika noch bei uns die Regel. Denn ein Unternehmen, das einer PR Agentur ein solches Budget zahlen kann, muss schon ein Großunternehmen sein. Es muss auch nicht immer gleich die namhafte internationale Netzwerk-Agentur sein, die sich um Ihre PR kümmert. Sie finden für alle Unternehmensgrößen und -belange die richtige Agentur mit dem entsprechenden Preisniveau. Sie müssen nur richtig auswählen. Der Markt ist gut ausgestattet mit freien PR-Beratern, kleinen, mittleren, großen, spezialisierten und Full-Service Agenturen, dass sich garantiert was Passendes findet. PR betreiben kostet Geld – mit oder ohne Agentur. Mit der richtigen Agentur wird es Preis-Wert.

Agenturen sind Türhüter

Als Geschäftsführer eines Start-Ups müssen Sie Ihre Firma führen und weiterentwickeln, PR ist ein Teil davon, aber nicht Ihre Hauptaufgabe. Wenn Sie sich ausschließlich selbst darum kümmern, wird PR seinem Stellenwert nicht gerecht und hinten runterfallen, weil es meist Dringenderes gibt. Agenturen helfen, die PR zu organisieren, zu strukturieren und zu fokussieren. Das gilt auch für Pressesprecher, die, meiner Erfahrung nach 75 Prozent ihrer Zeit mit internen Meetings und in Projektgruppen verbringen. Wir sind also Türhüter Ihrer Zeit.

PR Agenturen sind Sparingspartner

Sehen Sie Agenturen als einen „Partner in Crime“ an. Agenturen verstehen besser als Ihre Kollegen, was die Herausforderungen in der PR sind. Wenn Sie uns auf Augenhöhe begegnen, entsteht eine wertvolle Beziehung von der Ihre PR-Arbeit profitieren wird. Auch für PR-Neulinge gilt: Es gibt keinen besseren Lehrer und Unterstützer als eine Agentur.

Wer PR ernsthaft betreiben will, sollte sie nicht nebenbei ausüben, sondern sie in professionelle Hände legen. Eine Agentur damit zu beauftragen, ist ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Suche
Twitter

Copyright © 2020 Fortis PR.BlogKontaktImpressumDatenschutzDEEN

Diese Webseite verwendet nur erforderliche Cookies, die für das Funktionieren der Webseite unerlässlich sind. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von diesen Cookies zu. Cookies für Analyse, Personalisierung, Werbung und von sozialen Medien werden nicht eingesetzt.

Mehr Info   Einverstanden