11. Juli 2013

Der Urlaub kommt – die perfekte Zeit, neue Gadgets auszuprobieren

Der beste Grund, wegzufahren: die neuesten Gadgets. Drei Vorschläge für Euch

Wer will schon ernsthaft von zu Hause weg? Fremde Menschen, merkwürdiges Essen, zweifelhafte hygienische Zustände. Wenn wir doch in den Urlaub fahren, dann nur, um die neuesten Technikspielereien – englisch: Gadgets – auszuprobieren. Wir haben drei schöne für euch rausgesucht.

Gadget oder Urlaub?

Gadget Nummer 1 für den Urlaub: Leica X Vario

Gadget Nummer 1 für den Urlaub: Leica X Vario

Ein neues Gadget ist die Kompaktkamera Leica X Vario. Die Luxuskamera-Marke Leica hat eine Kompaktkamera vorgestellt, die sich an das legendäre M-System anlehnt und die nicht nur über einen 16-Mpx-Sensor verfügt, sondern auch über ein Zoomobjektiv („Vario“ in der Leica-Terminologie). Zoomen ist bei den M-Kameras selbst baubedingt gar nicht möglich. Neben dieser Unterscheidung erlaubt die X Vario auch viele manuelle Einstellmöglichkeiten – die Bedienerführung soll intuitiv sein. Die Kamera wird also zweifellos Spaß machen, sobald man sie in die Hand nimmt. Beim Preis von rund 2.500 Euro dürfte aber mancher vor der Frage stehen: Kamera oder Urlaub?

222g = Lesestoff für sieben Jahre

Wenn man entgegen unserem Rat doch in den Urlaub fährt, gehört zu den schönsten Vergnügen, ein gutes Buch (oder zwei) auf der Terrasse, dem Balkon oder am Strand zu lesen. Zeitgemäßer als auf „totem Baum“ wie wir Technikfans gern spotten, liest man ja auf einen eReader. Der letzte Schrei in dieser Hinsicht ist das Kindle Paperwhite 3G von amazon. In gewissem Sinne ist der Kindle für Texte, was der iPod 2001 für Musik war: Der Nutzer muss sich erst am Urlaubsort entscheiden, was er hören oder aber lesen möchte: alles passt auf ein Gerät – mal vorausgesetzt, der Nutzer setzt konsequent auf digitale Medien.

Gadget Nummer 2: amazon Kindle Paperwhite 3G

Gadget Nummer 2: amazon Kindle Paperwhite 3G

Das aktuelle Paperwhite 3G verspricht nicht nur hohen Kontrast, sondern auch eine Akkulaufzeit von bis zu acht Wochen und Speicherplatz für bis zu 1.100 Bücher. Wenn man also drei Bücher pro Woche läse, hätte man erst nach sieben Jahren seinen Kindle ausgelesen. Wobei neuer Lesestoff leicht zu bekommen ist, denn die 3G-Version verfügt über einen kostenlosen drahtlosen Internetzugang, durch den sich leicht neue Bücher laden lassen, ohne WLAN oder Computer. Das reicht also auch für einen längeren Strandurlaub.

Die Uhr, die sie Smartphone nannten

Gadget für den nächsten Urlaub: Sony Smartwatch2

Gadget für den nächsten Urlaub: Sony Smartwatch2

Nicht mehr rechtzeitig für die Urlaubszeit 2013 erscheint die neue SmartWatch 2 von Sony: sie kommt erst im September heraus. Die Uhr ist eine Art zweiter Bildschirm für Sony Smartphones, die auf Android basieren. So lassen sich die Facebook-Meldungen und E-Mails vom Smartphone aufs Display der SmartWatch leiten. Die Uhr ist gewissermaßen das Gegenteil eines Handys, das ja neben vielen anderen Funktionen immer auch die Zeit anzeigt. Die SmartWatch zeigt zusätzlich noch ein bisschen was vom Smartphone an. Sicherlich ein schönes Gadget – aber auch ganz gut, dass die Uhr erst nach den Strandtagen rauskommt. „Wasserdicht“ ist sie nämlich nur bis 1 Meter.

Suche
Twitter

Copyright © 2020 Fortis PR.BlogKontaktImpressumDatenschutzDEEN

Diese Webseite verwendet nur erforderliche Cookies, die für das Funktionieren der Webseite unerlässlich sind. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von diesen Cookies zu. Cookies für Analyse, Personalisierung, Werbung und von sozialen Medien werden nicht eingesetzt.

Mehr Info   Einverstanden