22. April 2013

Das Social Media-Dilemma der BBC

Dieter Poschmann / pixelio.de

Dieter Poschmann / pixelio.de

Ein Song von 1939 bringt die BBC und andere britische Rundfunkstationen in ein Dilemma. Was kann man daraus für die Social Media Kommunikation lernen?

Ding dong! The witch is dead“ ist ein Kinderlied aus dem Film „The Wizard of Oz“ (Der Zauberer von Oz) mit Judy Garland aus dem Jahr 1939, das es im April 2013 bis auf Platz 2 der britischen Charts geschafft hat. Warum ist dieser Song auf einmal so populär?

Strategische Planung in Social Media

Die Chartplatzierung ist das Ergebnis von strategischer Planung in Social Media. Die Facebook-Gruppe „Make ‚Ding dong the witch is dead‘ number 1 the week Thatcher dies“ wurde bereits 2007 gegründet und hat derzeit über 11.000 Mitglieder. Ihr gesetztes Ziel hat sie nicht ganz erreicht, aber fast: Der Song hat am 14. April 2013 Nummer 2 in den britischen Charts belegt – in den itunes-Charts ist er sogar auf Platz 1 gestiegen. Und natürlich gibt es schon etliche Mashups – hier eine Rockversion mit klarem Bezug zu Margaret Thatcher.

Die hohe Chartplatzierung des Songs hat die BBC und andere britische Rundfunk- und Fernsehsender in ein Dilemma gestürzt. Denn einerseits ist „Ding dong! The witch is dead“ ein harmloser, unverfänglicher Song. Andererseits ist klar, wer mit der „Hexe“ in diesem Falle gemeint ist. Der Kontext des Todes von Margaret Thatcher stellt die Sender vor die Entscheidung, entweder den Song zu spielen und damit auf diese wenig subtile Ausprägung britischen Humors (man könnte es auch schlicht für eine Geschmacklosigkeit halten) einzugehen. Oder sie spielen „Ding dong! The witch is dead“ nicht, setzen sich damit aber dem Vorwurf der Zensur aus, denn die Charts sind ja Ausdruck dessen, was die Mehrheit der Britinnen und Briten hören möchte.

Das Dilemma in schönstem britischen Englisch zusammengefasst vom BBC-Frühstücksfernsehen: http://goo.gl/1gByt.

Mehr lesen
20. März 2013

Katja Riemann im NDR: authentisch oder unprofessionell?

Håkan Dahlström, „Aiming at you“, www.piqs.de

Håkan Dahlström, „Aiming at you“, www.piqs.de

Kritik an Katja Riemann für ihren Auftritt im NDR ist gerade vielfach zu lesen. Und nun hat sie auch noch ihr Facebook-Profil gelöscht! Ein PR-Desaster! Oder?

Katja Riemanns Auftritt in der Sendung DAS!, der Frühabend-Sendung des NDR Fernsehens, geriet zu einem Skandälchen. Riemann wurde vorgeworfen, sich wieder einmal arrogant und zickig benommen zu haben. Ihr Image als „schwierig“ scheint einmal mehr bestätigt. Ist dem wirklich so?

Hinnerk Baumgarten – ein konstruktiver Moderator?

Wenn man sich den Beitrag noch einmal anschaut, kann man genauso zu dem Schluss kommen, dass Hinnerk Baumgarten, der Moderator, nicht gründlich vorbereitet war und durch provokante und wenig intelligente Fragen das Gespräch kaum vorangebracht hat (Oder gibt es jemanden, der  die Eingangsfrage nach der Haarfarbe im Film wirklich als spannend empfindet?).

Mehr lesen
22. September 2012

Celebrities & Social Media - A Dynamic Double Act!

The use of social media has come a long way since it first made its appearance in cyber space more than eight years ago. It’s definitely gained more popularity in some countries than in others, but companies, brands, and agencies across the board are realizing that it might just have a lot more lucrative potential than initially thought.

But have we come to the same realization here in Germany? I think not. In fact, don’t most of us actually tend to shy away from personal data sharing on the internet? Which is why many individuals don’t have their own Facebook pages or Twitter accounts, especially in comparison to other countries. And although I don’t think there’s anything wrong with this attitude – in fact, it might even be wise – shouldn’t we at least be differentiating between using social media on a personal level, and using it to promote a brand? Especially since social media has recently been dubbed, the most powerful form of marketing.

Mehr lesen
Suche
Twitter

Copyright © 2018 Fortis PR.BlogKontaktImpressumDatenschutzDEEN

Diese Webseite verwendet nur erforderliche Cookies, die für das Funktionieren der Webseite unerlässlich sind. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von diesen Cookies zu. Cookies für Analyse, Personalisierung, Werbung und von sozialen Medien werden nicht eingesetzt.

Mehr Info   Einverstanden