Storytelling

Best of… Storytelling

Der Begriff „Storytelling“ kommt ausgelutscht daher, weil er leider inflationär im Zusammenhang mit Content Marketing verwendet wird. Aus dieser begrifflichen Überbeanspruchung entstehen falsche Vorstellungen, was Storytelling tatsächlich ist und wie es funktioniert.

Storytelling

© Fotolia

Seit 2014 bloggen wir über Storytelling. Wir wollten selbst herausfinden, was Storytelling wirklich ist, was es kann und wie es Unternehmen einsetzen können. Mittlerweile haben wir gut ein Duzend Beiträge zu diesem Thema geschrieben. Einige gehören zu den beliebtesten Artikeln unserer Seite. Grund genug, sie sortiert an einer zentralen Stelle bereitzustellen.

Viel Vergnügen beim Stöbern.

1. Allgemeines über Storytelling

Warum wollen gefühlt alle Unternehmen Storytelling machen? Was versteckt sich hinter diesem Buzzword? Um das zu erklären, haben wir einige Basisartikel dazu veröffentlicht. Der erste Eintrag „Storytelling: Worum geht es?“ beschreibt deswegen ganz einfach, welche Elemente jedes gute Storytelling haben muss, damit es funktioniert. Wir unternehmen darin einen kleinen Ausflug in die Geschichte von Geschichten.

Auf die Beschreibung welche Bestandteile eine gute Geschichte haben muss, folgt in „Storytelling: Warum funktioniert es?„. Es liefert die Erklärung warum wir Menschen auf Geschichten reagieren. Zu diesem Thema empfehlen wir ein großartiges Standardwerk von Werner T. Fuchs, für den Falls, dass  jemand tiefer in diese psychologische Materie einsteigen möchte.

Eine Frage, die sich Praktiker in PR und Marketing irgendwann stellen ist, wie fange ich mit Storytelling an? Wir geben dazu ein paar Tipps, wie der Einstieg gelingen kann. Auf alle Fälle heißt es, sich Zeit nehmen. Die Praxis zeigt, dass Geschichten nicht am Computer entstehen sondern sich entwickeln. Geschichten entstehen aus Gesprächen mit Kollegen, Unternehmensleiter, Kunden usw.. Zuhören und aufmerksam sein, ist eine gute Grundlage, authentische Geschichten auszuheben. Geduld zahlt sich aus, Storytelling ist kein schnelles PR Tool.

Auf jeden Fall raten wir dazu, sich beim Storytelling Gedanken über die Erzählsprache zu machen. Was banal klingt, hat große Auswirkungen auf den Erfolg einer Geschichte bei der Zielgruppe. Selbst wenn alle Zutaten für eine gute Story vorhanden sind, kann der falsche Erzählstil alles ruinieren.

Alle Beiträge zur Einführung von Storytelling

Worum geht es?
Warum funktioniert es?
Wie fängt man an?
Storytelling mit Stil

2. Beispiele von gutem Storytelling

In der Theorie klingt das alles wunderbar, aber wie sieht es mit der Praxis aus? In der Consumer PR gibt es zahlreiche gute Best Practices für Storytelling. Uns fallen sofort die Weihnachtsvideos von EDEKA ein. Im Gegensatz dazu dauert die Suche für gute Beispiele aus dem B2B Bereich etwas länger. Aber auch die gibt es. Weil viel Anschauungsmaterial viel hilft, haben wir bisher drei vorbildliche Kampagnen beschrieben (die B2B-Geschichte ist von uns).

Storytelling im B2B, mit Erfolg für die PR
Best Practice – Google Nexus
Beispiel LEGO

3. Trends bzw. Sonderformen von Storytelling

Über die Grundformen des Storytellings hinaus haben sich in den letzten Jahren einige Sonderformen des Geschichtenerzählens ausgebildet. Sehr trendig sind die beiden unterschiedlichen Kategorien Transmediales und Crossmediales Storytelling. Transmedial bezieht sich auf den fließenden Übergang des Geschichtenerzählens von einem Medium auf ein anderes, ähnlich einer Fortsetzungsgeschichte. In der Praxis wird diese Art des Erzählens eher die Ausnahme als die Regel sein.

Im Gegensatz dazu bedeutet crossmedial, auf jedem verfügbaren Kommunikationskanal seine Geschichte zu erzählen, sie aber an die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe anzupassen. Das heißt, erzählt der Firmenchef die Story in einer Aufsichtsratsitzung, klingt sie anders als wenn der PR Verantwortliche sie Journalisten erzählt oder sie über Social Media vermittelt.

Nichtweniger spannend ist das visuelle Storytelling. Gleichwohl die Umsetzung eher in die Kompetenz von Marketingagenturen fällt.

Unsere Liste der Sonderformen:

Transmediales Storytelling
Crossmediales Storytelling
Visuelles Storytelling
Beispiel LEGOStorytelling in Computerspielen – Was die PR daraus lernen kann?

Suche
Copyright © 2018 Fortis PR.BlogKontaktImpressumDatenschutzDEEN

Diese Website verwendet nur erforderliche Cookies, die für das Funktionieren der Website unerlässlich sind. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von diesen Cookies zu. Cookies für Analyse, Personalisierung, Werbung und von sozialen Medien werden nicht eingesetzt.

Mehr InfoEinverstanden